" Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. "
Vaclav Havel
Psychotherapie Iserlohn

Motivierendes Resilienztraining

Unser Resilienztraining zielt darauf ab, die Schaffenskraft langfristig zu erhalten und auch für krisenhafte Situationen gestärkt zu sein. Das Resilienztraining sensibilisiert die Teilnehmenden für eine gesunde Selbstfürsorge und Achtsamkeit im Umgang mit den eigenen Ressourcen. Resilienz ist ein Thema unserer Zeit geworden und sehr wichtig für jeden Einzelnen im Arbeitsleben wie auch im Privatleben. Nur wenn wir achtsam mit uns selbst umgehen und uns resilient verhalten, kann sich unser Psychologisches Kapital erhalten oder vermehren. So können wir auch mit Krisen angemessen umgehen und vielleicht sogar gestärkt aus ihnen hervorgehen.

Psychologisches Kapital als Grundlage für Resilienz

Das Resilienztraining des Institut Findergarten ist eine gut verständliche und anschauliche Anleitung, um langfristig Selbstwirksamkeit, Optimismus und Eigenverantwortung zu fördern. Diese drei Ressourcen bilden den ersten Bereich der Resilienz, das sogenannte Psychologische Kapital, welches sich als langfristig als eine positive Grundhaltung im Umgang mit herausfordernden Lebenssituationen zeigt.

Selbstwirksamkeit lernen heißt, die eigenen Fähigkeiten kennen und sich mutig etwas wagen. Optimistisch in die Zukunft zu schauen bedeutet, positive Erwartungen zu entwickeln und das Glas als halbvoll anstatt halbleer wahrzunehmen. Hier darf auch eine gute Portion Humor nicht fehlen. Eigenverantwortung entwickeln heißt, achtsam den Moment zu leben und zu genießen, den Perfektionismus abzulegen, seine Leistungsgrenzen zu kennen und zu wahren sowie für sich selbst gut zu sorgen.

Resilientes Verhalten ist eine Entscheidungsfrage

Resilientes Verhalten als zweiter Bereich der Resilienz ist im Gegensatz zum Psychologischen Kapital eine aktive Entscheidung. Die Förderung der Bereitschaft, sich immer wieder neu für Lösungsfokussierung, Akzeptanz, Beziehungspflege und Zielorientierung zu entscheiden, macht resilient. Was heißt das für das Resilienztraining?

Mit dem Fördern der Offenheit für eine lösungsorientierte Sichtweise, die nach Möglichkeiten und Chancen Ausschau hält, entsteht die Freiheit nicht nur über die Probleme zu reden. Es ist gesünder, sich auf Veränderungsmöglichkeiten und Lösungen zu konzentrieren als beständig Probleme zu wälzen. Wir thematisieren im Resilienztraining, dass wo wir Dinge nicht ändern können, wir lernen dürfen, diese anzunehmen. Dieses Loslassen öffnet den Blick in eine hoffnungsvolle Zukunft und befreit innere Kräfte. Auch die Art und Weise, wie wir unsere persönlichen Beziehungen und unsere Arbeitsbeziehungen gestalten, kann unsere Seele stärken. Und das ist letzlich ein Lernprozess, für den wir uns bewusst entscheiden müssen. Wenn ich lerne mich einzubringen, darf ich mich auch auf mein persönliches Netzwerk verlassen und kann die Hilfe anderer annehmen. So stärken Beziehungen unsere Krisenfestigkeit. Das Leben und die Zukunft planen und sich stets kleine neue Ziele setzten, hält uns jung und lebendig. Auch diese Zielorientierung fördert Resilienz.

Um die beschriebenen Aspekte der persönlichen Resilienz für sich oder Ihre Mitarbeitenden nachhaltig zu fördern, sind Sie mit unserem Resilienztraining genau richtig. Bei Gruppenbuchungen passen wir Format und Zeitgestaltung des Trainings gerne den Bedürfnissen Ihrer Organisation an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Zertifikate

Kontaktformular

Durch Absenden erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an.
* Eingabe für das Absenden erforderlich.