" Wie wir über Probleme nachdenken, wie wir versuchen, sie zu lösen, hat einen enormen Einfluss nicht nur auf unser eigenes Wohlbefinden. "
Ben Furman
Coaching

Systemisches Coaching und Qualitätsentwicklung

zertifizierte Weiterbildung

Die hybride Weiterbildung „Systemisches Coaching und Qualitätsentwicklung“ unter Leitung von Prof. Dr. Kilian Hennes (Fachhochschule Südwestfalen) befähigt die Teilnehmenden dazu, sozialkompetent, praxis- und systemisch-lösungsorientiert ihren Beruf als teamorientierte Führungskraft oder als interner beziehungsweise externer Coach in den unterschiedlichsten Berufssparten zu meistern.

Zusätzlich bereitet die GSP®-zertifizierte Weiterbildung auf die Besonderheiten von Arbeitsfeldern vor, in denen Qualitätsnormen umzusetzen sind. Die Weiterbildung richtet sich insbesondere an Personen, die ihre Berufsperspektiven in den Bereichen Teamcoaching und Führungsaufgaben ausbauen wollen und gleichzeitig durch systemische Kompetenzen im Qualitätswesen besser aufgestellt sein möchten. Interessiert? Dann fordern Sie doch gleich mit dem Formular in der Fußzeile unser Infomaterial an.

Die Weiterbildung Systemisches Coaching ist auf die Dauer von einem Jahr angelegt. Sie besteht aus 15 Seminartagen an 5 Präsenz-Wochenenden, 18 ausführlichen online-Kursen am Abend und zusätzliches Videomaterial für das Selbststudium. Dazu wird ausführliches schriftliches Schulungsmaterial zur Verfügung gestellt. Die Gruppengröße beträgt 10 bis 15 Personen und garantiert damit eine intensive Betreuung durch das systemisch hochqualifizierte Team der Lehrkräfte und den Supervisor Prof. Dr. Kilian Hennes.

Bei Fragen zur Weiterbildung fragen Sie uns an. Wir senden Ihnen gerne weitere Informationen. Die nächste Weiterbildung findet von Januar 2022 bis Mai 2022 statt. Hier gibt es noch freie Plätze. Sichern Sie sich jetzt Ihren Frühbuchungsrabatt.

Der gesamte Arbeitaufwand inklusive Präsenz-Wochenenden, Zoom-Einheiten, Videomaterial, Peergruppenarbeit und Eigenarbeit anhand von Skripten beträgt ca. 250 Stunden und ist damit als berufsbegleitendes und Angebot gut zu schaffen. Diese vertiefende Qualifikation bereitet die Teilnehmenden unter anderem darauf vor, in ihrer Organisation Lösungsorientierte Qualitätsentwicklung voranzutreiben. Sie erwerben durch die Seminare zum Systemischen Beratung und durch kompakte didaktische Einheiten die Kompetenzen, um Teamresilienz beispielsweise im Umfeld internationaler Normen (wie GMP- und ISO-Standards) zu fördern.

Die Weiterbildung „Systemisches Coaching und Qualitätsentwicklung“ setzt auf die Qualifizierungen des GSP-Level II auf. Für die Zulassung zur Weiterbildung können entweder die entsprechenden GSP-Zertifikate, die an einer Hochschule erworben wurden oder eine einschlägige Berufspraxis angerechnet werden.

Es werden in dieser Weiterbildung die Grundlagen gelegt, damit die Teilnehmenden die Resilienz von Teams und Teammitgliedern auch beim Umgang mit umfangreichen Dokumentationsanforderungen durch begleitendes internes Team- oder Einzelcoaching unterstützen können. Mit systemischen Interventionen können durch die in der Weiterbildung erworbenen Kompetenzen Selbstreflexion, Handlungskompetenz und stärkenbasierte Kooperation innerhalb von Teams kontinuierlich gefördert werden. Die Teilnehmenden werden geschult, die grundlegenden Aspekte von Teamresilienz in einem normativ geregelten Umfeld kontinuierlich aufzubauen.

Sie werden in die Grundlagen des Systemischen Coachings, der Lösungsfokussierten Kommunikation und der Qualitätsentwicklung eingeführt. So können sie im Qualitätsmanagement eine größere Handlungskompetenz im Dialog mit den anderen Abteilungen entfalten. Sie werden durch die eigene systemische Haltung in die Lage versetzt, als Mitarbeitende erforderliche Veränderungsprozesse für die Organisationsentwicklung mitzugestalten. Sie vertiefen, wie gleichzeitig die gesunderhaltende Qualitäten am Arbeitsplatz sowie Selbstwirksamkeit, Sinnhaftigkeit und Verstehbarkeit in der Ablauf- und Aufbauorganisation zu sichern sind. Die Teilnehmenden werden in die Lage versetzt Qualität nachhaltig zu fördern, agile Methoden zu etablieren und das Problemlösungspotenzial sowie die Selbsterneuerungsfähigkeit der Organisation zu erhöhen.

Die Teilnehmenden lernen, das GSP-Programm zur Harmonisierung der geregelten Arbeitsweisen mit den lebendigen Arbeitsbeziehungen innerhalb der Organisation anzuwenden. Sie lernen, die GSP-Zertifizierung von Unternehmen als interner Coach zu begleiten.